Wählen Sie Ihre Sprache:

simTD: Präsentation des C2X-Kommunikationssystems

simTD: Präsentation des C2X-Kommunikationssystems

simTD stellt C2X-Kommunikationssystem für Feldversuch vor

Nach drei Jahren intensiver Forschungsarbeit zeigt simTD im Oktober sein für die Erprobung im Feldversuch entwickeltes System zur Fahrzeug-Fahrzeug- und Fahrzeug-Infrastrukturkommunikation. Das Konsortium lädt hierzu auf das simTD-Testgelände in Friedberg nahe Frankfurt am Main ein. Vorgestellt werden unter anderem Testfahrzeuge, Prüfstand, Router, Funktionsrechner, ITS Roadside Stations und die simTD-Verkehrszentrale. Ausgewählte Funktionen können in Fahrdemonstrationen erlebt werden.

 

Die Präsentation beginnt am 11. Oktober mit einem Informationstag für Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Parallel dazu findet für Medienvertreter eine Pressekonferenz mit anschließender Fahrdemonstration statt.

 

Der zweite Tag ist für das simTD-Konsortium reserviert. Die Projektmitglieder nutzen den 12. Oktober für das dritte Konsortialtreffen und ausgiebige Tests des für den Feldversuch vorbereiteten Systems.

 

Am 13. Oktober laden die Projekte simTD und DRIVE C2X gemeinsam internationale C2X-Experten ein, um die simTD-Ergebnisse vor Ort anzusehen und in anschließenden Workshops zu diskutieren. Das Rhein-Main-Gebiet beteiligt sich als eine der sieben Testregionen an dem europäischen Feldtest für kooperative Systeme DRIVE C2X.

 

Ansprechpartner für simTD ist Benjamin Oberkersch: benjamin.oberkersch(at)daimler.com.

Ansprechpartner für DRIVE C2X ist Tom Rothe: tom.rothe(at)eict.de.


Agenda

Gefördert und unterstützt von den Bundesministerien
für Wirtschaft und Technologie, Bildung und Forschung
sowie Verkehr, Bau und Stadtentwicklung